Ehrenbrief des Landes Hessen für Ludwig Krück

Am 14. August 2014 wurde in einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus der Stadt Offenbach am Main  Herrn Ludwig Krück der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen. Stadtkämmerer Dr. Felix Schenke hielt die Laudatio und formulierte zutreffend das Engagement von Ludwig Krück.

Sein Herz schlägt für das Westernschießen.

Als Schießleiter (Range Officer) im Bereich Westerschießen und als vom BDS bestellter Sachkundeausbilder und Prüfer hat er in seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit zahlreiche Menschen im Bereich des Sportschießen ausgebildet. Als Range Officer kümmert er sich zudem um den sicheren und regelgerechten Ablauf des Schießwettbewerbs.

Anfang der 70er Jahre war Ludwig Krück Jugendtrainer im Schützenverein Petterweil. 1990 gründete er die bis heute bestehende BDS-Gruppe „Bull Barrel“, deren Vorsitzender er nach wie vor ist. Seit 2008 ist er darüber hinaus Beauftragter für das Westernschießen beim SV Diana Jügesheim und seit 2009 dessen Sicherheitsbeauftragter für den Schießablauf. Seit mehr als 20 Jahren engagiert er sich in vorbildlicher Weise für den Schießsport im BDS und hat die BDS-Schützengruppe „Bull Barrel“ zu einer angesehen Schießsportgruppe im BDS Hessen auf- und ausgebaut.

Zu den ersten Gratulanten gehörte der Präsident des BDS Hessen Willibald Saller und die Präsidiumsmitglieder Peter Loch (Landessportleiter Westernschießen) und Theodor Brand (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit.

 

 

Ehrenbrief des Landes Hessen für Rainer Kröck

Am 29. Juni 2011 war ein großer Tag im Leben von Rainer Kröck. Im Magistratssitzungssaal der Stadt Haiger wurde ihm der von Ministerpräsident Volker Bouffier verliehene Ehrenbrief des Landes Hessen von Landrat Wolfgang Schuster in Anwesenheit des Bürgermeister Dr. Gerhard Zoubek überreicht.

Landrat Schuster befand in seiner Rede, dass Politiker und Schützen vieles gemeinsam haben: „ Sie Zielen ins Schwarze und schießen ab und zu auch mal einen Bock“. Den Hinweis gab Landrat Schuster deshalb, da Rainer Kröck Gründungsmitglied und Vorsitzender des Schützenvereins „Carl-Gustav-Freunde“ in Langenaubach ist. Der sehr aktive Schützenverein gehört unterdessen zu den größten Vereinen im Bund Deutscher Sportschützen Landesverband Hessen.

Hier war er als Vizepräsident aktiv und ist als Schießleiter und Sachkundeausbilder noch tätig.

Des Weiteren gehört Rainer Kröck seit Jahren dem Sportverein SFV Langenaubach an und von 1968 bis 2007 war er aktives Mitglied der Feuerwehr Langenaubach.Landrat Wolfgang Schuster wies in seiner Laudatio auch daraufhin, dass die Schützenvereine zu den ältesten Vereinen Deutschlands gehören und er habe mit diesen immer gut zusammengearbeitet und man kann deren Mitglieder als „patriotische Demokraten“ bezeichnen.
  
 

 

 

Ehrenbrief des Landes Hessen für Ulrich Lüderitz 
 

Ebenfalls am 18.03.2010 wurde im Kreishaus des Landkreises Offenbach in Dietzenbach unseren Mitglied und Vorsitzenden des Schützenvereins Diana Jügesheim e.V. Ulrich Lüderitz von der Ersten Kreisbeigeordneten Claudia Jäger der vom Ministerpräsidenten Roland Koch verliehene Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht.

Ulrich Lüderitz gehört seit 1987 dem Vorstand des SV Diana an, hatte verschiedene Ämter inne und ist seit 2005 Vorsitzender des Vereins.

Mit großen Engagement hat Ulrich Lüderitz im SV Diana das Westerschießen eingeführt und gehört selbst zu den guten Westernschützen unseres Verbandes.

Zur Zeit ist Lüderitz mit seinen Vereinsmitgliedern dabei die Feier für das 100 jährige Bestehen des SV Diana im August 2010 vorzubereiten.

Zu den Gästen der würdevollen Veranstaltung und zu den ersten Gratulanten zählten der Präsident des BDS Hessen Willibald Saller und der Vizepräsident Thomas Wissgott. Ebenfalls gehörten zu den Ehrengästen der Bürgermeister der Stadt Rodgau Alois Schwab und der Erste Stadtrat von Neu-Isenburg Herbert Hunkel.

 



Ehrenbrief des Landes Hessen für Thomas Schilling
 

Am 18.03.2010 wurde im Kreishaus des Landkreises Offenbach in Dietzenbach unseren Landessportleiter IPSC Thomas Schilling von der Ersten Kreisbeigeordneten Claudia Jäger der vom Ministerpräsidenten Roland Koch verliehene Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht.

Mit dieser hohen Auszeichnung wurde das sportliche und ehrenamtliche Wirken von Thomas Schilling gewürdigt. Seit 1993 engagiert er sich als Vorsitzender des A.S. Hanau e.V. und hat als Ausbilder in Sachkunde, Sicherheits- und Regeltest IPSC und Schießleiter über 800 Schützinnen und Schützen ausgebildet.

Seine alljährlich durchgeführten IPSC – Meisterschaften in Hessen gehören zu den vorbildlichen Veranstaltungen im Verbande und sind immer ausgebucht.

Zu den Gästen der würdevollen Veranstaltung und zu den ersten Gratulanten zählten der Präsident des BDS Hessen Willibald Saller und der Vizepräsident Thomas Wissgott. Des weiteren gehörte zu den Ehrengästen der Bürgermeister der Stadt Rodgau Alois Schwab.
 

 

 


Ehrenbrief des Landes Hessen für Harald Heil

Am 22.Februar 2010 war ein großer Tag für den BDS-Hessen Webmaster Harald Heil. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main hatte Heil in den Römer eingeladen um ihm den Ehrenbrief des Landes Hessen, den Ministerpräsident Roland Koch ihm für seine erbrachten ehrenamtlichen Leistungen verliehen hat, zu überreichen.

Die Verleihung nahm in Vertretung Stadtrat Dr. Bernd Heidenreich im Limpurgsaal des Rathaus Römer vor. Er zeigte den Werdegang von Harald Heil im DRK Frankfurt und im 1. Frankfurter Sport-schützen-Club von 1999 e.V. auf.

Der Präsident des BDS Hessen Willibald Saller und der Beauftragte für Öffenntlichkeitsarbeit Theodor Brand gehörten zu den ersten Gratulanten. Beide dankten Harald Heil für sein ehrenamtliches Engagement.

  

Ehrenbrief des Landes Hessen für Klaus Hiller

 

Am 22. Januar 2007 überreichte der Sportdezernent Stadtrat Uwe Becker im Limpurgsaal des Römer in Frankfurt am Main den von Ministerpräsident Roland Koch verliehenen Ehrenbrief des Landes Hessen an den BDS Landesschatzmeister Klaus Hiller.

Klaus Hiller ist seit 1977 im Deutschen Sportbund Fachübungsleiter im Tauchen. Im Verband Deutscher Sporttaucher ist er als Tauchlehrer tätig, ebenso im Hessischen Tauchsportverband.

Im Zeitraum von 1977 bis heute hat Klaus Hiller mehr als 1000 Jugendlichen und Erwachsenen das Tauchen gelehrt und dem Tauchsport näher gebracht.

Außerdem ist er mehrfacher Hessenmeister im Schwimmen und verschiedenen Tauchdisziplinen.

Seit 1995 ist Klaus Hiller im GKS Groß-Zimmern e.V. als Sportschütze engagiert. Seine Leidenschaft gehört IPSC, Trap und Skeet.

Von 2003 an sorgt Klaus Hiller als Landesschatzmeister des Bund Deutscher Sportschützen Landesverband Hessen e.V. für den finanziellen Rückhalt des Verbandes, um als zweitgrößter hessischer Schützenverband seinen Aufgaben nachkommen zu können.

Von den anwesenden Gästen im Lipurgsaal des Römers freuten sich besonders seine Ehefrau Beate und Tochter Constanze. Der Präsident des BDS Landesverbandes Hessen Willibald Saller gehörte mit zu den ersten Gratulanten.

 

 

 

Ehrenbrief des Landes Hessen für Claus-Peter Keller

 

Am 10.04.2006 überreichte Bürgermeister Detlef Brechtel den BDS-Vereinsvorsitzenden Claus-Peter Keller im Namen des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch und des Landrates des Wetteraukreises Rolf Gnadl im Rahmen einer kleinen Feierstunde den Ehrenbrief des Landes Hessen sowie die Silberne Ehrennadel .

Claus-Peter Keller, der in Rodheim wohnt, war von 1990 bis 1992 zweiter Vorsitzender des Fanfarenzuges der Freiwilligen Feuerwehr Rodheim und von 1990 bis 1992 ebenfalls zweiter Vorsitzender der Sportsschützengesellschaft Rodheim.

Seit 1992 ist Claus-Peter Keller Präsident des Groß-Kaliber-Schützenvereins Rodheim v.d.Höhe e.V. im Bund Deutscher Sportschützen, Landesverband Hessen.

Bürgermeister Detlef Brechtel dankte Claus-Peter Keller für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und wünschte ihm im Namen der Stadt Rosbach v.d.Höhe für sein weiteres Engagement viel Glück und Erfolg.

Der Bund Deutscher Sportschützen, Landesverband Hessen e.V., der Claus-Peter Keller für diese hohe Auszeichnung vorgeschlagen hat, schließt sich dem Glückwunsch an und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.